Red Bull BC One Camp Austria 2018 | Recap

Letzte Woche Donnerstag 12. April bis Samstag 14. April fand das Red Bull BC One Camp Austria im Volkstheater Wien statt, mit dem Highlight und Mainevent am Samstag: der Cypher Austria.

Zum zweiten Mal gewinnt der in Innsbruck lebende Marokkaner Mustapha Ajdour aka The Wolfer den heiß begehrten Titel. The Wolfer qualifiziert sich somit für den „Last Chance Cypher“ Ende September in Zürich (Schweiz). Hier gilt es am Vorabend des Worldfinals alle anderen hinter sich zu lassen, um sich einen Startplatz im Worldfinal zu erobern.

Dieses Jahr bestand die drei-köpfige Jury aus dem bewundernswerten B-Girl „AT“ (Flow Mo Crew, FIN), der Red Bull BC One Allstar B-Boy „Roxrite“ (USA), der dieses Jahr seinen 100. Sieg in einer Battle feierte, und „Menno“(Hustle Kids Crew, NLD), der zweifache Gewinner (2014, 2017) des Red Bull BC One Worldfinals.

Im Finale stand The Wolfer dem Linzer B-Boy Harlekin gegenüber, der sich seinen Weg zum Finale freitanzte und verdient den zweiten Platz feiern durfte.

Mehr als 1000 Besucher strömten zum Mainevent am Samstag Abend in das Volkstheater und füllten es bis auf den letzten Sitzplatz aus. Am Freitag war unter anderem noch die Preselection für die Top 16. 8 Fixplätze standen von den gewonnenen Wildcards im vorhinein schon fest, die letzten 8 Plätze wurden am Freitag entschieden.

Dieses Jahr gab es für den Austria Cypher ein „Power Up“: neben dem 1vs1 Wettbewerb gab es noch einige andere Battlekathegorien, die am Freitag und Samstag stattfanden. Außerdem gab es zahlreich Workshops, die man besuchen konnte.
Neben dem 1vs1 in Breaking fand dieses Jahr ein Hip Hop 2 vs 2 Battle. Die Gewinner dieses Battles haben einen Fix-Platz unter den Top 16 beim 10. Jubiläum des Flavourama Battles in Salzburg, das von 11. bis 14. Oktober stattfindet. Hier standen sich Fero Haar & Mulla (SLO) und Olga Lock & Jo Flow (All AUT Females, AUT) auf der Bühne des Volkstheaters gegenüber. Hier konnten sich die slovenischen Tänzer Fero Haar und Mulla den Sieg sichern und somit das Ticket nach Salzburg lösen.

Am Donnerstag eröffnete der Judge des Hip Hop Battles Niki aus Schweden das Camp mit dem ersten Hip Hop Workshop. Danach folgte ein Breaking Workshop mit B-Girl AT und eine Lecture von Farah Deen, wo sie über ihr Leben als professionelle Tänzerin gesprochen hat. Zum krönenden Abschluss des ersten Camp-Tages gab Roxrite noch eine Masterclass in Breaking.

Am Freitag fand neben dem Qualifier für den Cypher Austria das Bonnie & Clyde-Battle statt,  für die eine Tänzerin und ein Tänzer ein Team bilden. Hier sicherten sich Olga Lock (All AUT Females, Graz) und Argi (United Avengerz, Wien) den ersten Platz im Finale gegen Olivia (Potpourri Crew, Salzburg) und Guti (Hungry Sharks, Wien). Außerdem fand ein Toprock (Gewinner: Funky Mike, Prodigy Crew, Dornbirn)  und ein Powermove Battle (Gewinner: Miracle Smile, Wien) statt.
Workshops gab es von B-Boy Menno und dem dritten Hip-Hop Judge Franky Dee (GER).

Am Samstag fand  ein Hip-Hop Workshop von Niki unter dem Motto „GIRLS ONLY“ statt. „Wir Frauen haben eine ganz besondere Energie. Wenn ich ihnen beim Tanzen zuschaue, ist immer eine spezielle Magie in der Luft. Davon bekomme ich nie genug!” sagt sie. B-Boy Lil Zoo gab einen mit viel Power gefüllten Breaking Workshop und abschließend gab das Urban Dance Health Team einen Workshop für Faszientraining.

Vor allem durch das Power-Up wurde das Red Bull BC One dieses Jahr in Österreich ein unvergessliches Wochenende mit viel Inspiration, Spaß und Hip-Hop Kultur.

[FinalTilesGallery id=“1″]

Posted in Allgemein, Reviews.